CEOs

Die Stiftung 2° – Deutsche Unternehmer für Klimaschutz ist eine CEO-Initiative. Die Führungspersönlichkeiten der unterstützenden Unternehmen beteiligen sich unmittelbar an den Aktivitäten der Stiftung und identifizieren sich mit dem Ziel, eine Erderwärmung um mehr als 2 Grad Celsius zu vermeiden.

Dr. Dominik von Achten, Vorsitzender des Vorstands – HeidelbergCement AG

Dr. Frank Appel, Vorstandsvorsitzender – Deutsche Post DHL Group

Volker Christmann, Vorsitzender der Geschäftsführung – DEUTSCHE ROCKWOOL GmbH & Co. KG

Andreas Engelhardt, geschäftsführender und persönlich haftender Gesellschafter – Schüco International KG

Kristian Evers, Geschäftsführer – Papier- und Kartonfabrik Varel GmbH & Co. KG

Dr. Heiko Fischer, Vorstandsvorsitzender – VTG Aktiengesellschaft

Dr. Martin Gall, Co-CEO und CTO – DRÄXLMAIER Group

Jan-Hendrik Goldbeck, Geschäftsführender Gesellschafter – GOLDBECK GmbH

Filip de Graeve, Geschäftsführer – DAIKIN Airconditioning Germany GmbH

Gunnar Groebler, Vorstandsvorsitzender – Salzgitter AG

Bjørn Gulden, Vorsitzender geschäftsführender Direktor – PUMA SE

Roland Harings, CEO – Aurubis AG

Dr. Christian Hartel, Vorsitzender des Vorstands – Wacker Chemie AG

Timotheus Höttges, Vorstandsvorsitzender – Deutsche Telekom AG

Thomas Jorberg, Vorstandssprecher – GLS Gemeinschaftsbank eG

Reinhard Klein, Vorsitzender des Vorstands – Schwäbisch Hall-Stiftung „bauen-wohnen-leben“

Stefan Kopp, Sprecher des Verwaltungsrates – ALDI SÜD Dienstleistungs-GmbH & Co. oHG

Christian Lewandowski, Vorstandsvorsitzender – Unternehmensgruppe Gegenbauer

Dr. Richard Lutz, Vorstandsvorsitzender – Deutsche Bahn AG

Dr. Frank Mastiaux, Vorstandsvorsitzender – EnBW Energie Baden-Württemberg AG

Dr. Hinrich Mählmann, Geschäftsführender und persönlich haftender Gesellschafter – OTTO FUCHS KG

Markus Müller-Drexel, Geschäftsführer – INTERSEROH Dienstleistungs GmbH

Bernhard Osburg, Sprecher des Vorstands – thyssenkrupp Steel Europe AG

Prof. Dr. Michael Otto, Aufsichtsratsvorsitzender – Otto Group

Hans Joachim Reinke, Vorstandsvorsitzender – Union Asset Mangement Holding AG

Raoul Roßmann, Geschäftsführer – Dirk Rossmann GmbH

Frank Stührenberg, CEO – Phoenix Contact GmbH & Co. KG

Dr. Günther Thallinger, Vorstand Investment und ESG – Allianz SE

Michael Thamm, CEO – AIDA Cruises

Matthias Zachert, Vorstandsvorsitzender – LANXESS AG

Michael Zahn, CEO – Deutsche Wohnen SE

 


Achten

Dr. Dominik von Achten, Vorsitzender des Vorstands – HeidelbergCement AG

„Nachhaltiges Wirtschaften ist ein wesentlicher Bestandteil von HeidelbergCement und wird auch in Zukunft ein Schwerpunkt unserer Unternehmensstrategie sein. Im Mittelpunkt steht der Klimaschutz: Als energieintensives Unternehmen wollen wir unseren Beitrag zum erklärten Ziel des Pariser Klimaabkommens leisten, den weltweiten Temperaturanstieg deutlich unter 2 °C zu halten.“

→ Nach oben


Dr. Frank Appel, Vorstandsvorsitzender – Deutsche Post DHL Group

„Als einer der größten Logistikdienstleister der Welt mit mehr als 103.000 Fahrzeugen und 260 Flugzeugen sind wir uns unserer Verantwortung für das Klima bewusst. Die Themen Klimaschutz und Nachhaltigkeit sind daher für die zukünftige Ausrichtung unseres Geschäfts von besonderer Bedeutung und Kernelemente unserer Strategie 2025. Wir sind uns alle bewusst, dass Nachhaltigkeit gerade in unserem Logistikgeschäft ein Muss ist. Um hier Fortschritte zu erreichen, ist der Austausch mit Politik, Wissenschaft und anderen Unternehmen enorm wichtig. Im Rahmen der Stiftung 2° setzen wir uns für einen ambitionierten und zugleich wirtschaftlichen Klimaschutz ein.“

→ Nach oben


PAUL WALTHER-bildwerkeins bildwerkeins - das fotostudio brunnenstr. 42 45128 essen www.bildwerkeins.de info@bildwerkeins.de

Volker Christmann
Vorsitzender der Geschäftsführung – DEUTSCHE ROCKWOOL GmbH & Co. KG

„Wir engagieren uns in der Stiftung 2° für einen marktwirtschaftlichen Klimaschutz, denn wir sind überzeugt, dass Ökonomie und Ökologie gleichermaßen von entschlossenem Handeln profitieren. Zusammen mit den anderen 2°-Förderern wollen wir an den notwendigen Rahmenbedingungen für ein klimapolitisches Engagement arbeiten.”

→ Zum Video-Interview mit Volker Christmann

→ Nach oben


engelhardt

Andreas Engelhardt
geschäftsführender und persönlich haftender Gesellschafter – Schüco International KG

„Mit dem Ansatz 360° Nachhaltigkeit stellt sich Schüco der Herausforderung, Systeme für ressourcenschonende, wirtschaftliche und zukunftsfähige Gebäude anzubieten. Gemäß unseren Unternehmensgrundsätzen wollen wir uns daher in der 2°-Stiftung für den Schutz der Umwelt, die Vermeidung von Umweltbelastungen und den effizienten Umgang mit den vorhandenen Energieressourcen einsetzen.”

→ Zum Video-Interview mit Andreas Engelhardt

→ Nach oben


Kristian Evers,
Geschäftsführer – Papier- und Kartonfabrik Varel GmbH & Co. KG

„Für uns gehört Klimaschutz in den Mittelpunkt – in unserer Branche, in der deutschen Wirtschaft, und gegenüber der Politik. Das wollen wir gemeinsam mit der Stiftung 2° voranbringen. Klimaschutz und unternehmerischer Erfolg schließen sich nicht aus, sie sollten Hand in Hand gehen – in der Papierindustrie, aber auch überall anders.“

→ Nach oben


Dr. Heiko Fischer
Vorstandsvorsitzender– VTG Aktiengesellschaft

„Klimaschutz und Nachhaltigkeit sind zentrale Herausforderungen unserer Zeit. Mit Blick auf das Klima bietet der Verkehrsträger Schiene viele Vorteile. Gemeinsam mit der Stiftung 2° möchten wir deswegen daran arbeiten, den Schienengüterverkehr zum Rückgrat nachhaltiger Transportlösungen zu machen – denn Logistik ist ein elementarer Bestandteil von klimafreundlichen Geschäftsmodellen.“

→ Nach oben

 


Filip de Graeve
Geschäftsführer –DAIKIN Airconditioning Germany GmbH

„Mit unseren Technologien für Kühlung, Heizung und Lüftung wollen wir den Energieverbrauch und die Treibhausgasemissionen von Gebäuden erheblich senken und den Klimaschutz vorantreiben. Die Kapazität des deutschen Produktionsstandortes für Wärmepumpen in der DAIKIN Gruppe wurde ausgebaut und unterstreicht unsere Ernsthaftigkeit, die Energiewende aktiv mit zu gestalten. Hierzu gehört gleichzeitig auch die Rückführung der hierfür notwendigen Arbeitsmittel innerhalb der Kreislaufwirtschaft.”

→ Nach oben


Dr. Martin Gall
Co-CEO und CTO – DRÄXLMAIER Group

„Durch unser Engagement in der Stiftung 2° möchten wir Debatten anstoßen und Lösungswege mit erarbeiten, wie die Automobilindustrie sich auf ihrem Weg zu Klimaneutralität aufstellen kann und hierzu den konstruktiven Dialog mit der Politik und weiteren Akteuren suchen.“

→ Nach oben


Jan-Hendrik Goldbeck
Geschäftsführender Gesellschafter – GOLDBECK GmbH

„Um ein nachhaltiges Gebäude entstehen zu lassen, gilt es von Beginn an ganzheitlich zu denken. Mit unserem Engagement in der Stiftung 2° wollen wir unsere unternehmerische Expertise in den klimapolitischen Diskurs einbringen und einen Beitrag dazu leisten, den Gebäudesektor im Klimaschutz weiter voranzubringen.”

→ Nach oben


Gunnar Groebler
Vorstandsvorsitzender – Salzgitter AG

„Für die Salzgitter AG als Stahl und Technologie Konzern bedeutet die vor uns liegende Transformation Herausforderung und Chance zugleich: Um als Vorreiter auf dem Weg in die Klimaneutralität bis Mitte dieses Jahrhunderts „die Nase vorn“ zu behalten, bedarf es jetzt der Formulierung der dafür notwendigen politisch-ökonomischen Rahmenbedingungen, damit wir uns mit Produkten und Dienstleistungen in den Märkten der Zukunft etablieren können. Der Werkstoff Stahl ist bereits durch seine besondere Recyclingfähigkeit an sich sehr nachhaltig; nun gilt es, ihn in wachsendem Maße CO2-arm zu erzeugen und im Kreislauf zu führen. Um all dies zu erreichen, ist die Stiftung 2° bedeutende Diskussionspartnerin und Sprachrohr, weil ihr branchenübergreifender Ansatz wichtige Aspekte zum wirtschaftlichen Gelingen der Transformation beitragen kann.“

→ Nach oben


Bjørn Gulden, CEO Puma SE, Herzogenaurach am 03.06.2016

Bjørn Gulden
Vorsitzender geschäftsführender Direktor – PUMA SE

„Wir sind der Auffassung, dass die Balance aus sozialer, ökonomischer und ökologischer Nachhaltigkeit entscheidend für eine nachhaltige Geschäftsentwicklung ist. PUMAs Mitgliedschaft in der Unternehmerstiftung 2° ist Ausdruck unseres langjährigen Engagements für den Klimaschutz und steht im Einklang mit unserem Leitbild „Forever Faster“, noch schneller und wirkungsvoller an einer nachhaltigeren Zukunft zu arbeiten.”

→ Nach oben


Roland Harings
CEO – Aurubis AG

„Aurubis liefert die wichtigsten Metalle für die Dekarbonisierung: Denn ohne Kupfer, Nickel, Zinn, etc gäbe es weder Windräder oder Elektroautos noch Digitalisierung. Gleichzeitig ist unsere Produktion energieintensiv. Durch unser Engagement bei der Stiftung 2 Grad unterstreichen wir unsere Ambitionen und Kompetenz in Sachen Klimaschutz: Wir wollen bis spätestens 2050 klimaneutral sein.“

→ Nach oben


Dr. Christian Hartel
Vorsitzender des Vorstands
Wacker Chemie AG

„WACKER versteh sich als Lösungsanbieter in punkto Nachhaltigkeit. Erneuerbare Energien im Überfluss sind die Lösung dafür, dass die Industrie klimaneutral wird. Als einer der größten Hersteller von Ausgangsmaterialien für die Solarindustrie leistet WACKER hier einen entscheidenden Beitrag. Mit unserem Engagement in der Stiftung 2° wollen wir jetzt gemeinsam mit unseren Partnern Lösungen für eine klimaneutrale Zukunft voranbringen.“

→ Nach oben


Timotheus Höttges
Vorstandsvorsitzender – Deutsche Telekom AG

„Die Deutsche Telekom leistet seit vielen Jahren ihren Beitrag zu einer klimafreundlichen und zukunftsorientierten Gesellschaft. Auch als Gründungsmitglied der Stiftung 2° zeigen wir, dass sich Wirtschaftlichkeit und Klimaschutz erfolgreich vereinbaren lassen.”

→ Nach oben


Thomas Jorberg
Vorstandssprecher – GLS Gemeinschaftsbank eG

„Die Finanzinstitute spielen im Kampf gegen die Klimakrise eine große Rolle. Darum finanziert die GLS Bank bereits seit über 45 Jahren ausschließlich nachhaltige Unternehmen und Projekte. Gemeinsam mit der Stiftung 2° treiben wir den sozial-ökologischen Wandel nun noch wirksamer voran.”

→ Nach oben


klein-reinhard-2015-8898b-kopie

Reinhard Klein
Vorsitzender des Vorstands – Schwäbisch Hall-Stiftung „bauen-wohnen-leben“

„Wohnungsneubau und Wohnungssanierung müssen im Zeichen der Energiewende stehen. Deutschlands Wohneigentümer leisten so einen wesentlichen Beitrag zum Erreichen des Zwei-Grad-Ziels.”

→ Nach oben


Stefan Kopp

Stefan Kopp
Sprecher des Verwaltungsrates – ALDI SÜD Dienstleistungs-GmbH & Co. oHG

„Wir sind der Überzeugung, dass wir dauerhaften wirtschaftlichen Erfolg nur dann erzielen, wenn wir uns globalen Herausforderungen wie dem Klimawandel stellen. Daher arbeiten wir klimaneutral und sind damit der erste große Lebensmitteleinzelhändler in Deutschland. Wir unterstützen die Ziele der Stiftung 2° und möchten mit unserem Engagement dazu beitragen, unternehmerische Lösungen für den Klimaschutz zu finden.“

→ Nach oben


c_lewandowski_ceo_3mb-kopie

Christian Lewandowski
Vorstandsvorsitzender – Unternehmensgruppe Gegenbauer

„Nachhaltigkeit und Klimaschutz sind nicht nur die zentralen Herausforderungen der Immobilienbranche, sondern bieten äußerst spannende Entwicklungsperspektiven. Durch unser Engagement für die Stiftung 2° möchten wir uns gleichermaßen weiterentwickeln wie auch zum direkten Praxistransfer wichtige Impulse beitragen.”

→ Zum Video-Interview mit Christian Lewandowski

→ Nach oben


Dr. Richard Lutz
Vorstandsvorsitzender – Deutsche Bahn AG

„Die Deutsche Bahn fördert die Stiftung 2° seit ihrer Gründung in dem Wissen, dass Klimaschutz elementarer Bestandteil eines zukunftsfähigen Geschäftsmodells ist. Die Politik muss den richtigen Rahmen setzen, die Wissenschaft forschen und Innovationen mit ermöglichen. Die Unternehmen tragen nicht nur ihren Teil bei, sondern erkennen auch immer mehr, welche Zukunftschancen im Klimaschutz liegen. Die Stiftung 2° bildet ein Scharnier zwischen den drei Systemen, um als Plattform den Weg in eine dekarbonisierte Zukunft zu ebnen.“

→ Nach oben


Dr. Frank Mastiaux
Vorstandsvorsitzender – EnBW Energie Baden-Württemberg AG

„Wir wollen auch branchenübergreifend die notwendige Diskussion über den geeigneten politischen Rahmen und Instrumente zur Förderung des Klimaschutzes anstoßen, wie z.B. ein investitionsrelevantes CO2-Preissignal. Wir freuen uns darauf, unsere Expertise mit viel Engagement in die Stiftungsarbeit einzubringen.“

→ Nach oben


maehlmann2

Dr. Hinrich Mählmann
geschäftsführender und persönlich haftender Gesellschafter – OTTO FUCHS KG

„Als traditionsreiches Familienunternehmen aus der Nichteisen-Metallbranche zeigt die OTTO FUCHS KG, wie an den einzelnen Produktionsstandorten Klimaschutz, Energie- und Ressourceneffizienz bei der Metallerzeugung und -verarbeitung täglich gelebt werden. Mit unserem Engagement in der Stiftung 2° wollen wir unterstreichen, dass auch energieintensive Unternehmen mit ihren intelligenten Fertigungsprozessen und ihren Produkten einen wesentlichen Beitrag zur Reduzierung von CO2-Emissionen erbringen können.”

→ Nach oben


Markus Müller-Drexel
Geschäftsführer – INTERSEROH Dienstleistungs GmbH

„Eine starke und integrierte Kreislaufwirtschaft spart wertvolle Ressourcen und vermeidet klimaschädliche Treibhausgase. Die Politik kann und muss hier die richtigen Weichen stellen und mit gutem Beispiel vorangehen. In einer strategischen Partnerschaft mit der Stiftung 2° wollen wir das Thema Circular Economy verstärkt in die unternehmerische und politische Perspektive rücken, um so unseren Beitrag zum unternehmerischen Klimaschutz zu intensivieren.“

→ Nach oben


Bernhard Osburg
Sprecher des Vorstands – thyssenkrupp Steel Europe AG

„Wir haben klimafreundliche Produktionsverfahren mit Wasserstoff und Technologien wie Carbon2Chem, mit denen wir jetzt begonnen haben, unsere Stahlproduktion umzustellen, um klimaneutral zu werden. Gleichzeitig brauchen wir die passenden politischen Rahmenbedingungen, um unseren Weg zur Klimaneutralität erfolgreich gehen zu können. Durch unsere Arbeit in der Stiftung 2° wollen wir solchen Zukunftstechnologien den Boden bereiten.“

→ Nach oben


001_dr_motto

Prof. Dr. Michael Otto
Präsident der Stiftung 2° & Aufsichtsratsvorsitzender – Otto Group

„Mit der Unternehmerstiftung 2° setzen wir ein klares Signal, dass Klimaschutz ein langfristiges, dringendes und wichtiges Anliegen der Wirtschaft ist.“

→ Zum Interview mit Prof. Dr. Michael Otto

→ Zum Video-Interview mit Prof. Dr. Michael Otto

→ Nach oben


Hans Joachim Reinke
Vorstandsvorsitzender – Union Asset Mangement Holding AG

„Klimaschutz ist nicht nur eine zentrale Herausforderung für die Realwirtschaft, sondern auch für den Finanzsektor. Die Transformation der Wirtschaft hin zur Treibhausgasneutralität ist eine große Gemeinschaftsaufgabe und braucht die Unterstützung vieler. So braucht Ökonomie Nachhaltigkeit und Ökologie braucht Finanzierung. Mit der Stiftung 2° können wir in einem branchenübergreifenden Ansatz das Thema Sustainable Finance voranbringen und so die Transformation der Wirtschaft wirksam unterstützen.“

→ Nach oben


 

Raoul Roßmann
Geschäftsführer – Dirk Rossmann GmbH

„Als Förderunternehmen der Stiftung 2° wollen wir Klimaschutz in unserem Unternehmen, unserer Branche und nicht zuletzt der Politik weiter voranbringen. Denn eins ist klar: Wir müssen entschlossen auf den Klimawandel reagieren.“

→ Nach oben


 Frank Stührenberg

Frank Stührenberg
CEO Phoenix Contact GmbH & Co. KG

„CO2-neutrale Energie und Energieeffizienz sind Schlüsselfaktoren, um Klimaschutz und globalen Wohlstand miteinander zu vereinbaren. Hierfür braucht es Wegbereiter mit technologischen Lösungen. Das ist unser Beitrag.“

→ Nach oben


Günther Thallinger

Dr. Günther Thallinger
Vorstand Investment und ESG – Allianz SE

„Wir befassen uns intensiv mit den Risiken und Chancen des Klimawandels und sichern unsere Kunden gegen klimabedingte Schäden ab. Mit unserer klimaneutralen Anlagestrategie der Versicherungsgelder unterstützen wir zudem gezielt die Realwirtschaft bei ihrer Umstellung zum emissionsarmen Wirtschaften. Gemeinsam mit den Mitgliedern der Stiftung 2° wollen wir den Wandel nun besonders in unserem Heimatmarkt Deutschland beschleunigen.”

→ Back to the top


thamm

Michael Thamm
CEO – AIDA Cruises

„Wir unterstützen die Ziele der Stiftung 2°, denn für uns sind wirtschaftlicher Erfolg und nachhaltiges Handeln kein Widerspruch, im Gegenteil. Dies ist die Basis, langfristig erfolgreich zu sein. AIDA leistet beim Klimaschutz in der Kreuzfahrt Pionierarbeit, nicht nur, wenn es um den Einsatz von Flüssigerdgas (LNG) als emissionsarmem Brennstoff geht.“

→ Nach oben


Matthias Zachert
Vorstandsvorsitzender – LANXESS AG

„Klimaschutz ist für LANXESS ein Business Case. Das unterstreicht unser Plan, bis 2040 klimaneutral zu werden. Gemeinsam mit der Stiftung 2 Grad wollen wir dafür sorgen, dass die unternehmerischen Vorteile nachhaltigen Wirtschaftens erhalten bleiben.“

→ Nach oben


Michael Zahn
CEO – Deutsche Wohnen SE

„Für das Ziel der Treibhausgasneutralität muss jede Branche ihrer Verantwortung gerecht werden – auch der Wohnungssektor. In der Stiftung 2° engagieren wir uns für einen politischen Rahmen, der klimafreundliches Wirtschaften belohnt und sozialverträglich ausgestaltet.“

→ Nach oben

 

Foto: © Stiftung 2° / Otto Group