Jahreskonferenz 2017 – Breakthrough! Innovationen für die 2°-Wirtschaft

Im November 2017 hat die Stiftung 2° zu ihrer zweiten Jahreskonferenz “Breakthrough! Innovationen für die 2°-Wirtschaft” eingeladen.

Unmittelbar nach der 23. Klimakonferenz in Bonn lud die Stiftung 2° zu ihrer zweiten Jahreskonferenz – dieses Mal in die Hauptstadtrepräsentanz der Deutschen Telekom AG in Berlin.

Noch unter dem Eindruck der aktuellen politischen Ereignisse – die Konferenz fand drei Tage nach dem Abbruch der Sondierungen für Jamaika im Bund statt – fanden sich die rund 200 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Verbänden zu einem gelungenen und lebendigen Austausch über die Chancen und Herausforderungen unternehmerischen Klimaschutzes zusammen.

Mit dem Titel “Breakthrough! Innovationen für die 2°-Wirtschaft” widmete sich die Konferenz und die Rednerinnen und Redner zusammen mit unseren Gästen in interkativen Formaten der Frage, ob und wenn ja welche Innovationen im unternehmerischen Klimaschutz für eine <2°-Welt notwendig sind. Welches Mindset brauchen Unternehmen und ihre Mitarbeiter, um Innovation auf den Weg zu helfen? Wie müssen Unternehmen ticken, um zukunftsfähig zu sein? Wie werden wir uns in einer <2°-Welt fortbewegen, wie werden wir wohnen, arbeiten und produzieren und welche Bedeutung für Nachhaltigkeit in allen Bereiche hat der Megatrend Digitalisierung?

Programm & Dokumentation

Wir veröffentlichen hier sukzessive die uns vorliegenden Präsentationen der Vortragenden – sofern bei dem Event gezeigt und urheberrechtlich möglich – oder alternative Links zu weiterführenden Informationen. (Stand: 04.12.2017)

  • Grußwort: Der Weg in die <2°-Wirtschaft
    Sabine Nallinger, Vorständin Stiftung 2°
  • Keynote: Das Mindset von Innovateuren
    Martina Koederitz, Vorsitzende der Geschäftsführung der IBM Deutschland GmbH
  • Anticipating a 2°-economy – vier Blicke in die Zukunft
    1. Wie digital ist unsere Welt 2050? Die Rolle der Digitalisierung bei der Transformation
      Prof. Dr. André Reichel, Professur für Critical Management and Sustainable Development, Karlshochschule International University
    2. Wie bewegen wir uns 2050 fort? Transformation der Mobilität
      Christian Hochfeld, Direktor Agora Verkehrswende
    3. Wie und wo arbeiten und wohnen wir 2050? Das Gebäude der Zukunft ist quartiersfähig
      Alanus von Radecki, Leiter Urban Governance Innovation, Fraunhofer IAO/Morgenstadt-Initiative
    4. Was und wie produzieren wir 2050? Transformation der Produktion
      Dr. Thomas Becker, Leiter Politik und Außenbeziehungen BMW Group
  • Klimachancen-Dialoge: Parallele Foren mit den Förderunternehmen der Stiftung 2°
  • Fragen an die Politik
    Im Gespräch mit Abgeordneten des 19. Deutschen BundestagsModeration: Sabine Nallinger, Vorständin Stiftung 2°

    • Bernd Westphal, MdB, SPD-Bundestagsfraktion
    • Lukas Köhler, MdB, FDP-Bundestagsfraktion
    • Kerstin Andreae, MdB, Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen
    • Ralph Lenkert, MdB, Bundestagsfraktion DIE LINKE.
  • Schlussworte
    Dr. Michael Otto, Aufsichtsratsvorsitzender, Otto Group
  • PreisverleihungBahn.business Challenge

Moderation: Monika Jones

 

Die Stiftung 2° dankt allen Vortragenden, Gästen, 2°-Förderern und CEOs, dem Gastgeber Deutsche Telekom AG und dem Team der Hauptstadtrepräsentanz der Telekom für einen gelungenen Nachmittag und Abend.

Fotos: © Stiftung 2° / Evolair/Alexander Probst / Hubertus Grass