ROSSMANN verstärkt die Allianz der Stiftung 2° für ambitionierten Klimaschutz

Die Stiftung 2° konnte mit der Dirk Rossmann GmbH und ihrem Geschäftsführer Raoul Roßmann einen neuen starken Partner für den unternehmerischen Klimaschutz gewinnen.

(10.06.2020)

“Mit ROSSMANN als international agierendes Unternehmen mit mehr als 4.000 Filialen und 56.200 Mitarbeitern gewinnen wir einen neuen wirkungsvollen Partner für den unternehmerischen Klimaschutz, der mit uns gemeinsam deutlich macht: Klimaschutz ist in der Mitte von Gesellschaft und Wirtschaft angekommen“ sagt Sabine Nallinger, Vorständin der Stiftung 2°. „Sei es Klimaschutz in Logistik und Filialen, Nachhaltigkeit bei Lieferketten und Produkten oder eine öffentlichkeitswirksame Verschenkaktion eines bekannten Klimabuchs – ROSSMANN treibt Klimaschutz voran. Wir freuen uns auf die gemeinsame Arbeit!“, so Sabine Nallinger weiter.

„Bei ROSSMANN ist Nachhaltigkeit seit 45 Jahren Teil der Unternehmenskultur“ sagt Raoul Roßmann, Geschäftsführer der Dirk Rossmann GmbH. „Als Förderunternehmen der Stiftung 2° wollen wir Klimaschutz in unserem Unternehmen, unserer Branche und nicht zuletzt der Politik weiter voranbringen. Denn eins ist klar: Wir müssen entschlossen auf den Klimawandel reagieren und beispielsweise die aktuellen wirtschaftspolitischen Antworten auf die Folgen der Coronakrise so ausgestalten, dass wir etwas verändern und gestärkt aus der Krise hervorgehen. Daran wollen wir gemeinsam mit der Stiftung 2° arbeiten“, so Raoul Roßmann weiter.

Klimaschutz ist für ROSSMANN wichtiger Bestandteil seines Konzeptes des nachhaltigen Wirtschaftens. Hierzu gehört auch die nachhaltige Produktverantwortung. Das Unternehmen arbeitet kontinuierlich daran, seine Produkte und Verpackungen nachhaltiger zu gestalten. So ziert beispielsweise seit 2019 das ROSSMANN-Siegel „Rezeptur ohne Mikroplastik“ alle mikroplastikfreien Kosmetikprodukte der ROSSMANN-Marken.

Seit 2018 veröffentlicht ROSSMANN jährlich einen detaillierten Nachhaltigkeitsbericht und setzt damit eine wichtige Basis für die weitere Entwicklung seiner Aktivitäten im unternehmerischen Klimaschutz. Weitere Informationen zum Thema Nachhaltigkeit bei ROSSMANN finden Sie unter rossmann.de/nachhaltigkeitsbericht 

Ende April 2020 hat ROSSMANN den von der Stiftung 2° initiierten Unternehmensappell für ein „Klima-Konjunkturprogramm“ unterstützt.


Über die Stiftung 2°
Die Stiftung 2° ist eine Initiative von Vorstandsvorsitzenden, Geschäftsführern und Familienunternehmern. Ziel ist es, die Politik zur Etablierung effektiver marktwirtschaftlicher Rahmenbedingungen für den Klimaschutz aufzufordern und die Lösungskompetenz deutscher Unternehmen zu unterstützen. Benannt ist die Stiftung nach ihrem wichtigsten Ziel: die durchschnittliche globale Erderwärmung auf deutlich unter 2 Grad Celsius zu beschränken. Die Unterstützer der Stiftung sind: AIDA Cruises, ALDI SÜD Dienstleistungs-GmbH & Co. oHG, DAIKIN Airconditioning Germany GmbH, Deutsche Bahn AG, DEUTSCHE ROCKWOOL, Deutsche Telekom AG, Deutsche Wohnen SE, Dirk Rossmann GmbH, EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Gegenbauer Holding SE & Co. KG, GLS Gemeinschaftsbank eG, GOLDBECK GmbH, Interseroh/ALBA, Otto Group, OTTO FUCHS KG, PUMA SE, Salzgitter AG, Schüco International KG, Schwäbisch Hall-Stiftung bauen-wohnen-leben, thyssenkrupp AG sowie Union Investment.

Über ROSSMANN
Als Erfinder des Drogeriemarktes in Deutschland eröffnete Dirk Roßmann 1972 den ersten „Markt für Drogeriewaren“ in Hannover. Heute ist die Unternehmensgruppe ROSSMANN (Firmensitz in Burgwedel bei Hannover) mit 56.200 Mitarbeitern in Europa und 4.088 Filialen, davon in Deutschland 2.196 sowie 1.892 Filialen in Osteuropa, vertreten (Stand 1/2020). Mit 21.700 Drogerieartikeln präsentiert ROSSMANN ein besonders umfangreiches Angebot. Aktuell umfasst das Sortiment 28 Eigenmarken mit rund 4.600 verschiedenen Artikeln aus allen drogistischen Sortimenten. ROSSMANN verfügt damit über das umfangreichste Eigenmarkensortiment bei Drogeriewaren in Deutschland. Des Weiteren legt ROSSMANN großen Wert auf preiswerten Fotoservice, einen hohen Anteil umweltfreundlicher Produkte und das hauseigene Qualitätsmarken-Programm. Umsatz 2019: 10 Milliarden Euro (Deutschland 7 Milliarden Euro).

 

Pressekontakt Stiftung 2°:
Martin Kaul, Büroleiter & Senior Referent Klima- und Energiepolitik
Telefon: +49 (0) 30-2045 3735
E-Mail: martin.kaul@2grad.org