Stiftung 2° an Bord des Train to Paris

Deutsche Unternehmen senden Unterstützungssignal für erfolgreiche Klimaverhandlungen

(27.11.2015)

Die Stiftung 2° ist offizieller Partner des Train to Paris. Dieser Sonderzug der Deutschen Bahn AG ist Bestandteil eines gemeinsamen Projekts verschiedener europäischer Länder und fährt eine deutsche Delegation aus Politik, Zivilgesellschaft und Wirtschaft am Samstag, den 28.11.2015 CO2-frei zu den Klimaverhandlungen nach Paris. An Bord des Train to Paris sind u.a. Dr. Barbara Hendricks (Bundesumweltministerin), Ronald Pofalla (Vorstand Wirtschaft, Recht und Regulierung, Deutsche Bahn AG), Rita Schwarzelühr-Sutter (Parlamentarische Staatssekretärin, BMUB) und Jochen Flasbarth (Staatssekretär, BMUB).

„Mit dem Train to Paris setzt die Stiftung 2° ein starkes Zeichen für die Chancen des unternehmerischen Klimaschutzes“, so Sabine Nallinger (Vorständin der Stiftung 2°). Ambitionierter Klimaschutz brauche verantwortungsbewusste Unternehmer, die Klimaschutz als Geschäftsmodell verstehen und als Vorreiter klimapolitisch vorangehen. Gleichzeitig benötigten Unternehmen Planungs- und Investitionssicherheit und verlässliche politische Rahmenbedingungen, um mit unternehmerischem Klimaschutz erfolgreich sein zu können. „Paris muss zu einem Meilenstein auf dem Weg in die 2-Grad-Wirtschaft werden“, so Nallinger. „Die eigentliche Aufgabe aber beginnt nach der Klimakonferenz: Die Umsetzung auf nationaler Ebene“. Die Wirtschaft müsse dabei eine zentrale Rolle spielen.

Die Stiftung 2° veranstaltet in einem eigenen Wagen des Train to Paris ein Programm zu konkreten Beispielen und wirtschaftlichen Chancen von unternehmerischem Klimaschutz. Hierzu gehört ein Impulsvortrag und Diskussion mit Prof. Dr. Dirk Messner, Direktor des Deutschen Instituts für Entwicklungspolitik zum Thema „Dekarbonisierung der globalen Ökonomie – Die Rolle der Wirtschaft“, eine Paneldiskussion zur Frage „Wie können Unternehmen und Politik den Klimaschutz gemeinsam vorantreiben?“ mit Dr. Barbara Hendricks, Ronald Pofalla, Dr. Michael Otto (Vorsitzender des Aufsichtsrats, Otto Group), Dr. Karsten Ottenberg (Vorsitzender der Geschäftsführung, BSH Hausgeräte) und Andreas Engelhardt (Geschäftsführender und persönlich haftender Gesellschafter, Schüco International) sowie Thementische zu verschiedenen Handlungsfeldern unternehmerischen Klimaschutzes, wie Erneuerbare Energien, Energieeinsparung, Ressourceneffizienz und Mobilität. Eine zentrale thematische Grundlage des Programms bietet die Anfang des Monats gestartete Dekarbonisierungsinitiative der Stiftung 2° „Auf dem Weg in die 2°-Wirtschaft“.

 

 

Über die Stiftung 2°

Die Stiftung 2° ist eine Initiative von Vorstandsvorsitzenden, Geschäftsführern und Familienunternehmern. Ziel ist es, die Politik zur Etablierung effektiver marktwirtschaftlicher Rahmenbedingungen für den Klimaschutz aufzufordern und die Lösungskompetenz deutscher Unternehmen zu unterstützen. Benannt ist die Stiftung nach ihrem wichtigsten Ziel: die durchschnittliche globale Erderwärmung auf zwei Grad zu beschränken.

Die Unterstützer der Stiftung sind: AIDA Cruises, BSH Hausgeräte GmbH, DAIKIN Airconditioning Germany GmbH, Deutsche Bahn AG, Deutsche ROCKWOOL, Deutsche Telekom AG, Gegenbauer Holding SE & Co. KG, Otto Group, OTTO FUCHS KG, PUMA SE, Schüco International KG sowie Schwäbisch Hall-Stiftung bauen-wohnen-leben.

 

2°-Delegation

Am Train to Paris nehmen neben der Deutschen Bahn AG u.a. folgende Vertreter der Stiftung 2° teil:

  • Volker Christmann, Vorsitzender der Geschäftsführung der Deutschen ROCKWOOL GmbH & Co. OHG
  • Andreas Engelhardt, Geschäftsführender und persönlich haftender Gesellschafter der Schüco International KG
  • Gunther Gamst, Geschäftsführer der DAIKIN Airconditioning Germany GmbH
  • Dr. Monika Griefahn, Chief Sustainability Officer, AIDA Cruises
  • Christian Lewandowski, Vorstandsvorsitzender Gegenbauer Holding SE & Co. KG
  • Luis Neves, Konzernbeauftragter für Nachhaltigkeit und Klimaschutz, Deutsche Telekom AG
  • Dr. Karsten Ottenberg, Vorsitzender der Geschäftsführung, BSH Hausgeräte GmbH
  • Dr. Michael Otto, Aufsichtsratsvorsitzender der Otto Group
  • Sabine Nallinger, Vorständin der Stiftung 2°
  • Stefan Seidel, Head of Corporate Sustainability, PUMA SE

 

Kontakt

Sophie Heitz
Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 030-204 537 34
E-Mail: sophie.heitz@2grad.org

 

→ Zurück zur Übersicht