Unternehmerinitiative Klimaschutzgesetz

Ein ambitioniertes Klimaschutzgesetz als Chance für Innovationen und Planungssicherheit

Ausgangslage:
In ihrem Koalitionsvertrag hat sich die Bundesregierung darauf verständigt, die im Klimaschutzplan 2050 verankerten Klimaschutzziele für das Jahr 2030 in eine rechtliche verbindliche Form zu gießen. Ein entsprechendes Klimaschutzgesetz sowie ein daran andockendes Maßnahmenprogramm mit konkreten Minderungsmaßnahmen für alle Sektoren zum Erreichen der Klimaziele 2030 sollen in diesem Jahr verabschiedet werden.

Ziele:
Die „Unternehmerinitiative Klimaschutzgesetz“ der Stiftung 2° hat das Ziel, die Erarbeitung und Umsetzung des Klimaschutzgesetzes und des Maßnahmenprogramms mit unternehmerischem Know-how und konstruktiven Beiträgen zu begleiten. Der Fokus liegt auf den Sektoren Gebäude, Verkehr und Industrie. Das Projekt will die Stimme progressiver und klimapolitisch engagierter Unternehmen in der aktuellen Debatte hörbar machen. Die Stiftung 2° setzt sich mit dem Projekt für klare, langfristige und ambitionierte klimapolitische Rahmenbedingungen ein, die einen Pfad zum Erreichen der Klimaschutzziele 2030 aufzeigen und Planungssicherheit für Investitionsentscheidungen von Unternehmen bieten.

Vorgehensweise:
Die Stiftung 2° hat hierzu einen intensiven Dialogprozess mit über 30 Unternehmen in drei Experten-Gruppen zu den Schlüsselsektoren Verkehr, Gebäude und Industrie geführt. Insgesamt beschäftigen die beteiligten Unternehmen in Deutschland nahezu 1 Millionen Menschen und stellen weltweit rund 2,5 Millionen Arbeitsplätze.

Die Unternehmen haben dabei in die Diskussion ihre Perspektiven und ihr Know-how eingebracht. Die Stiftung 2° hat daraus klimapolitische Forderungen für zentrale Handlungsbereiche in allen drei Sektoren abgeleitet und diese in einem Positionspapier zusammengefasst. Die Stiftung 2° fungiert als alleinige Verfasserin des Positionspapiers.

Pro Sektor fand eine eintägige Präsenzsitzung der jeweiligen Experten-Gruppe statt. Die Präsenzsitzungen wurden in einem Webinar der Experten-Gruppen vorbereitet. Darüber hinaus steht die Stiftung 2° in einem engen bilateralen Austausch mit den beteiligten Unternehmen.

Die Inhalte des Positionspapiers werden mit Hilfe von öffentlichen Veranstaltungen und Gesprächen mit politischen Entscheidungsträgern und Multiplikatoren direkt in den politischen Diskurs eingespeist.

 

Fragen?

Kontaktieren Sie uns gerne!

Dr. Daniel Vallentin
Projektleiter Klimaschutzgesetz Telefon: 030-204 537 34
E-Mail: daniel.vallentin@2grad.org

Fotos: Headerbild © Kamyq auf Pixabay, Teaserbild: © ZDF/Svea Pietschmann